Katholische Kitas im Erzbistum Paderborn
Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Header Image

Aktuelles

Gemeinsam wachsen und Ideen verwirklichen

Als neue Leitung der kath. Kindertageseinrichtung Arche Noah möchte Hanna Sauerwald Akzente setzen

M E D E B A C H – M E D E L O N .In der Medeloner Kita Arche Noah ist Hanna Sauerwald ein bekanntes Gesicht. Seit sieben Jahren arbeitet sie in der Einrichtung und hat als stellvertretende Leitung auch viele Entscheidungen mitgetragen. Seit August ist sie die neue Leitung und hat viele Ideen für die Zukunft der Einrichtung.

Wie es ist, mit Kindern zu arbeiten, hat Hanna Sauerwald bereits im privaten Umfeld erfahren. In der Erlebnisscheune ihrer Familie stand der Bezug zur Arbeit mit jungen Menschen schon früh auf der Tagesordnung. „Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und zu beobachten ist eine spannende Angelegenheit und auch eine schöne Herausforderung“, sagt die 25-jährige. Sie selbst habe in diesem Umfeld bereits früh angefangen, pädagogische Konzepte mitzugestalten und umzusetzen.

Da ihre Vorgängerin Diana Obernosterer ihren Abschied frühzeitig ankündigte, hatte Hanna Sauerwald genügend Zeit, um sich in ihren neuen Aufgabenbereich einzuarbeiten. „Dafür bin ich sehr dankbar“, betont sie. 

Klein und familiär

Bereits seit ihrem Anerkennungsjahr arbeitet Hanna Sauerwald in der Kita in Medelon. „Ich erlebe die Einrichtung und das Umfeld als sehr positiv“, sagt sie über die Einrichtung. Dass sie in einem Dorf arbeiten darf, käme ihr dabei entgegen.

Als besonderes Merkmal für die Kita Arche Noah nennt die neue Leitung die familiäre Atmosphäre. „Wir betreuen und fördern 23 Kinder in der Kita, wodurch wir fast schon automatisch ein sehr vertrauensvolles Verhältnis zu ihnen, aber auch zu den Familien aufbauen.“

Auf diese Vertrauensbasis will Hanna Sauerwald aufbauen, besonders wenn es um die Elternarbeit geht. „Es ist leicht zu sagen, dass man ‚transparent‘ gegenüber den Eltern sein möchte, aber was bedeutet das?“, stellt sie die rhetorische Frage. Für sie sei es wichtig, dass die Familien den Alltag in der Kita gut kennen. „Dabei haben sowohl die Kinder als auch die Eltern immer die Möglichkeit, zu uns zu kommen und ihre Wünsche und Fragen zu äußern.“ 

Es gibt immer was zu TUN

Hanna Sauerwald steht hinter dem Konzept der Kindertageseinrichtung Arche Noah. Allerdings weiß sie auch, dass ein solches nur erfolgreich bleibt, wenn es angepasst wird. Die neue Leitung geht deswegen entsprechend ihres Lebensmottos: „Erfolg hat drei Buchstaben: TUN“ vor. So möchte sie auch das partizipative Arbeiten angehen. „Partizipation ist seit vielen Jahren Teil unseres Kita-Alltags“, sagt Hanna Sauerwald. „Ich will den Kindern vermehrt die Möglichkeit geben, sich mit ihren Ideen und Stärken bei uns einzubringen.“ Dabei müssen die Erwachsenen als handelnde Vorbilder agieren und zeigen, wie aus Ideen Wirklichkeit wird.

Über handelnde Vorbilder bekommen die Kinder in der katholischen Kindertageseinrichtung auch den Zugang zum christlichen Glauben. Erwachsene, die im Alltag nach christlichen Werten handeln, seien gute Vorbilder für die Kinder, so die neue Leitung. „Gerade wenn es um die Wertschätzung von Mitmenschen oder die Achtung der Schöpfung geht, können wir sehr viel mitgeben.“ Zudem werden die Feste im Kirchenjahr thematisch in der Kita aufgegriffen, wie aktuell das bevorstehende Weihnachtsfest. „Wir beschäftigen uns über verschiedene Wege mit dem Thema Weihnachten. Etwa über Geschichten, das Singen von Liedern oder den Besuch der Krippe in der benachbarten Kirche“, erzählt Hanna Sauerwald. Auch beim monatlichen Besuch von Pastor Norbert Abeler wurde die Adventszeit thematisiert.

Im Erzieher-Team der Arche Noah gibt es bereits viele Ideen für zukünftige Aktionen. „Es gibt viele Einfälle, bei denen wir sagen: ‚Die sind gut!‘, lacht Hanna Sauerwald. Aber ganz gleich, was in der Kita Arche Noah passiere, stehe alles unter einem besonderen Credo. „Wir wollen weiterhin gemeinsam wachsen“, sagt die neue Leitung, denn nur so ließe sich die beste Förderung für jedes Kind garantieren.

Kitas suchen

Jahresbericht 2022/2023


Schwerpunktthema: Raumgestaltung

weiterlesen

Katholische Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft gem. GmbHs im Erzbistum Paderborn