Katholische Kitas im Erzbistum Paderborn
Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Mit Kindern in die Zukunft gehen thumb

Mit Kindern in die Zukunft gehen

Mit Qualität Zukunft sichern thumb

Mit Qualität Zukunft sichern

Trägt Gott auch Gummistiefel? thumb

Trägt Gott auch Gummistiefel?

Header Image

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern,

für die meisten Kitas in Nordrhein-Westfalen hat sich mit der bundeseinheitlichen Corona-Notbremse einiges geändert. Die Angebote der Kindertagesbetreuung gehen bundeseinheitlich ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 165 in die bedarfsorientierte Notbetreuung über. Unter dem Wert von 165 gilt weiter der eingeschränkte Regelbetrieb. Auch in vielen unserer Kindertageseinrichtungen dürfen wir daher nur noch ein eingeschränktes Angebot anbieten.

Eltern, die die Betreuung ihrer Kinder nicht anderweitig sicherstellen können und die Notbetreuung in Anspruch nehmen wollen, müssen in den betroffenen Regionen ab sofort eine schriftliche Erklärung abgeben, ehe wir die Kinder zur Betreuung in den Kitas annehmen dürfen. Ein entsprechendes Musterschreiben können Sie hier als PDF herunterladen.

Unverändert könnten aber Kinder die Notbetreuung nutzen, deren Wohl und Schutz zum Beispiel sonst gefährdet ist. Kinder, die im letzten Kita-Jahr vor der Einschulung stehen, können ebenfalls in ihre Kitas gehen.

Darüber welche Regelungen in Ihrer Kita vor Ort gilt, informiert Sie Ihre Kita. Gerne können Sie die Teams vor Ort dazu ansprechen. Hier hilft man Ihnen gerne weiter und informiert Sie auch über aktuelle Entwicklungen.

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung. Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Josef Mertens & Michael Stratmann

Geschäftsführer


Katholische Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft gem. GmbHs im Erzbistum Paderborn